Blutgerinnung:

Die Fähigkeit des Blutes bei inneren oder äusseren Verletzungen zu gerinnen  ist lebensnotwendig, da diese Eigenschaft uns vor dem Verbluten schützt.


 Der Vorgang der Blutgerinnung:

1.Die Verletzung eines Blutgefässes aktiviert das Blutgerinnungssystem.
2.
Zellen im Blut, sogenannte Blutplättchen, lagern sich am verletzten Gewebe dicht aneinander und verschliessen in Form eines Gerinnsels vorübergehend die Öffnung der Blutungsstelle.
3.Eiweisse im Blut (Gerinnungsfaktoren) sorgen für die Verklumpung des Blutes und unterstützen so die Stabilisierung des Gerinnsels und verkleben die Blutplättchen mit den Wundrändern, um ein Nachbluten zu verhindern.
4.Die Blutung stoppt und das beschädigte Blutgefäss verheilt (Kruste, Schorf wird gebildet).

Bei Hämophilen liegt ein Mangel oder eine zu schwache Wirksamkeit eines Gerinnungsfaktors vor, so dass die Blutgerinnung nicht erfolgreich verlaufen kann. Dies bedeutet, dass sich bei einer Verletzung die Wunde nicht vollständig oder nicht schnell genug schliesst.
Der Grund: Im Blut fehlt ein Eiweiss, das für die Gerinnung notwendig ist.

Blutgerinnung

Weitere Informationen:

Reisen und Urlaub

Wichtige Informationen
Hier werden wichtige Fragen im Zusammenhang mit Reisen und Urlaub mit Hämophilie beantwortet. Mehr Informationen

Sport und Fitness

Bewegung und Hämophilie
Körperliche Aktivität ist ein wichtiger Bereich in einem gesunden Leben. Sport und Bewegung haben eine umfassende Wirkung auf unseren Körper, werden doch Seele und Geist neben dem Körper mit beeinflusst.
Mehr Informationen

Versicherungen

Krankenkasse  und Invalidenversicherung
Es gibt immer wieder Fragen zur Krankenversicherung und Invalidenversicherung für Menschen mit Hämophilie.  Hier finden Sie einige wichtige Informationen

Downloads & Events

Downloads
Events