Senioren

Entwicklung der Hämophilie über die Lebenszeit
Im Alter können, wie auch bei Menschen ohne Hämophilie, neue Krankheiten auftreten. Es ist besonders wichtig, eine gesunde Lebensweise zu pflegen und folgendes zu beachten:

  • ausgewogene Ernährung
  • Bewegung
  • Vielzahl von Aktivitäten
  • Jährliche Vorsorgeuntersuchung

Ein gesunder Lebensstil und regelmässige körperliche Aktivitäten fördern die Beweglichkeit der Gelenke und die Muskelkraft, helfen Stress abzubauen und begünstigen den Herz-Kreislauf-Rhythmus.

Arthropathie

Mit der Zeit können altersbedingte Gelenksschäden (z.B. Arthrose) zusätzlich zur hämophilen Arthropathie entstehen.
Für eine optimale Behandlung ist es wichtig, genaue Abklärungen durch den Spezialisten (Rheumatologe, Physiotherapeut, Orthopäde) durchzuführen.
Folgende Therapiemethoden sind möglich:

  • Individualisiertes Rehabilitationsprogramm
  • Rheumatologische Therapien
  • Verschreibung von orthopädischen Hilfsmitteln (Schuhe, Einlagen)
  • Wenn nötig orthopädische Eingriffe

Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Unabhängig von der Hämophilie, können Tabakkonsum, Blutdruck, erhöhte Cholesterinwerte oder Diabetes zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen führen. Deshalb ist es wichtig, einen gesunden Lebensstil zu pflegen.

Weitere Informationen:

Versicherungen:

Informationen zur Krankenkasse  und Invalidenversicherung
Es gibt immer wieder Fragen zur Krankenversicherung und Invalidenversicherung für Menschen mit Hämophilie. Hier finden Sie einige wichtige Informationen

Sport und Fitness

Bewegung und Hämophilie
Körperliche Aktivität ist ein wichtiger Bereich in einem gesunden Leben. Sport und Bewegung haben eine umfassende Wirkung auf unseren Körper, werden doch Seele und Geist neben dem Körper mit beeinflusst.
Mehr Informationen